16. Unternehmer-Update

 

am Mittwoch, 26. November 2014 im Hotel Maritim

Wie das Verkehrschaos die Kölner Wirtschaft ausbremst …

16. Unternehmer-Update - Impressionen 01.. warum Köln mittlerweile den Beinamen „die unerreichbare Stadt“ hat und was gegen den Dauerstau auf dem Kölner Autobahnring getan werden kann, das waren die Themen beim 16. Unternehmer-Update „Über den Dächern von Köln“ (ÜDD), zu dem AHW Die Unternehmerkanzlei in die Bellevue-Etage ins Hotel Maritim am Heumarkt eingeladen hatte. Titel der Veranstaltung war „Wirtschaftsstandort Köln – viel Potenzial in einem verkehrstechnisch schwierigen Umfeld“.

„Wir greifen damit einmal ganz bewusst ein Thema abseits steuerlicher, juristischer und betriebswirtschaftlicher Fragen auf, von dem wir wissen, dass es unsere Mandanten jeden Tag aufs Neue beschäftigt und das uns sehr am Herzen liegt“, sagte Steuerberater Heinz-Günther Hunold, AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte, in seiner Begrüßungsansprache.

Zwei von drei Unternehmern leiden unter dem Verkehrschaos

Hunold präsentierte gleich zu Beginn Zahlen und Fakten: Der Großraum Köln ist in seinen Dimensionen London vergleichbar, hier sind 2.700 Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes angesiedelt, Köln hat den zweitgrößten Frachtflughafen und zweitgrößen Binnenhafen Deutschlands – doch die Situation auf den Autobahnen und Straßen ist so chaotisch, dass sich 64 Prozent der Unternehmer stark beeinträchtigt fühlen.

16. Unternehmer-Update - Impressionen 02Thema trifft den Nerv

Wie sehr das Thema den Nerv der Kölner Mittelständler trifft, zeigte sich im Verlauf des zweistündigen ÜDD: Mit großem Interesse folgten die Teilnehmer den Ausführungen der Referenten und stellten im Anschluss Fragen, die von persönlicher Betroffenheit zeugten. Trotz des brisanten Themas verlief das 16. ÜDD in konstruktiver Atmosphäre, was den sehr informativen und offenen Beiträgen der Referenten zu verdanken war.


Das Programm: Referenten und Themen

16. Unternehmer-Update - Referenten und Themen
Die Referenten

Armin Netter, Leiter der Abteilung Recht beim Landesbetrieb Straßenbau NRW (LS NRW), Mitglied des „Arbeitskreises Straßenrecht“, stellte die Strukturen, Zuständigkeiten und Abläufe des Straßenbaus in NRW vor … weiter zum Vortrag

Sven Sieberth, Mitarbeiter der Projektgruppe des Landesbetrieb Straßenbau NRW für den Ausbau Kölner Ring, sprach über die besonders staubelasteten Abschnitte des Kölner Rings, insbesondere über die Erneuerung der Leverkusener Autobahnbrücke … weiter zum Vortrag

Michael Köhler, Niederlassungsleiter der Spedition Schenker AG für die Standorte Köln, Aachen und Euskirchen, Vorsitzender „Arbeitskreis Spedition“ der Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK), Mitglied im „Verkehrsausschuss“ der IHK zu Köln, schilderte anschaulich, wie das Verkehrschaos konkret das Tagesgeschäft erschwert …weiter zum Vortrag


Das nächste ÜDD ist bereits in Planung und wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 stattfinden. Haben Sie

  • Interesse an einer Teilnahme am 17. ÜDD,
  • Fragen zu einem der aktuellen ÜDD-Vorträge
  • oder zu einem anderen Steuer-, Rechts- oder Wirtschaftsthema, bei dem wir Ihnen helfen können?

Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Telefon: +49 (0)2236.3982-0

Mail: info@ahw-steuerberater.de

AHW – DIE UNTERNEHMERKANZLEI steht Ihnen gern zur Verfügung – wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Beratung: individuell, umfassend und auf Augenhöhe.