Was unsere Azubis sagen

 

In langjähriger Tradition als Ausbildungsstätte liegt uns die Begeisterung junger Menschen für unseren Beruf besonders am Herzen. Um ein genaues Bild von unseren Qualitäten als Ausbildungsplatz zu bekommen, ist es am Besten, die zu Wort kommen zu lassen, um die es wirklich geht – unsere Auszubildenden.


Maxime Wilgapolski, Auszubildende Steuerfachangestellte

Frau Wilgapolski, was hat Sie bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte am meisten überrascht?

Am meisten hat mich die Kontaktfreudigkeit der Mitarbeiter überrascht. Ich hatte überhaupt keine Probleme, mich in den Betrieb zu integrieren. Vom ersten Tag an wurde ich sehr gut aufgenommen und bin bis heute sehr glücklich bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte.

Wie unterstützt Sie AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte in Ihrer Ausbildung?

Ich werde mit fachlichen Seminaren intern fortgebildet und, falls Fragen bestehen, werden mir z.B. die schulischen Aufgaben ausführlich erklärt.

Nennen Sie drei Dinge, die Sie von AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte nie vergessen werden!

Ich werde alle meine Kollegen nicht vergessen, sowie die betrieblichen Feiern, als auch die große Hilfe in meiner Ausbildung von Herrn Viktor Bohn.


Paul Hage, Steuerfachangestellter, ehemaliger Auszubildender

Herr Hage, warum sind Sie bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte geblieben?

Ich bin geblieben, weil mir besonders das gute Arbeitsklima gefällt. Auf Grund der umfangreichen Aufgaben kann man hier auch nach der Ausbildung noch viel lernen. Des Weiteren habe ich immer das Gefühl, dass meine Leistungen geschätzt werden. Außerdem entwickelt sich mein Aufgabengebiet ständig weiter; es besteht also nicht die Gefahr, dass man ewig als Azubi angesehen wird.

Wie hat Ihnen die Ausbildung bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte für Ihr Berufsleben besonders geholfen?

Bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte wird sehr viel Wert auf selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten gelegt. Da man damit von Anfang an „aufwächst“, fiel es mir später im Beruf leichter, mit Verantwortung umzugehen. Auch der persönliche Kontakt mit Mandanten wird sehr früh gefördert. Dies war für den späteren reibungslosen Ablauf unabdinglich.

Wie sehen Sie Ihre Entwicklung bei AHW Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte in den nächsten Jahren?

Ich habe mich in Anschluss an meine Ausbildung noch für ein BWL-Studium entschieden und ich finde es toll, dass mir die Möglichkeit geboten wurde, neben meinem Studium weitere Praxiserfahrung im Bereich Jahresabschlusserstellung und Erstellung von Steuererklärungen zu sammeln.