1 2 3 4 5
November 2015

Wann wirken sich die Änderungen beim Kindergeld, Grundfreibetrag & Co. aus?

Der Bundestag hat im Juni 2015 beschlossen, den Grundfreibetrag, den Kinderfreibetrag und das Kindergeld sowie den Kinderzuschlag zu erhöhen. Die Änderungen gelten rückwirkend ab dem 01.01.2015.

Im Detail beinhaltet das Änderungsgesetz folgende Neuerungen:

Das Kindergeld steigt um einen kleinen Betrag (4 Euro pro Kind) von 184 Euro auf 188 Euro für das erste und zweite Kind, von 190 Euro auf 194 Euro beim dritten und von 215 Euro auf 219 Euro ab dem vierten Kind. Die rückwirkende Nachzahlung (ab Januar) beginnt in den Herbstmonaten.

Der Grundfreibetrag wird im Jahr 2015 um 118 Euro angehoben und beträgt nun für das Veranlagungsjahr 2015 rückwirkend zum 01.01.2015 8472 Euro.

Alleinstehende profitieren maximal bis zu 23 Euro. Bei Eheleuten ist es das doppelte (46 Euro).

Der Entlastungsbetrag wird rückwirkend zum 1.1.2015 von 1.308 Euro um 600 Euro auf 1.908 Euro pro Jahr angehoben. Bei Alleinerziehenden mit der Steuerklasse II erfolgt die Anrechnung automatisch.

Für das zweite und jedes weitere Kind steigt der Entlastungsbetrag ab 2015 zusätzlich um je 240 Euro. Dies kann entweder im Rahmen des Lohnsteuerermäßigungsverfahrens, oder im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung beantragt werden.